Login Form  

   

Neuigkeiten  

  • 1
  • 2
  • 3
Prev Next

Leistungsstarke Lösungen für die Bearbei…

Uncategorised

Leistungsstarke Lösungen für die Bearbeitung von Metall en mit Winkelschleifern

Leistungsstarke Lösungen für die Bearbeitung von Metallen mit Winkelschleifern die neuesten Inovationen entnehmen Sie bitte hier unserem 36 seitigen Katalog

Read more

extrem

Uncategorised

extrem

EXTREM Innovative Technologie wird nun in der neuen Produktlinie “Dtech” eingesetztund in der neuen Hochleistungslinie „Xtrem” vorgestellt. Die neue erweiterteProduktpalette von Hartmetall-Frässtiften deckt eine Vielzahl von Formenund Verzahnungen ab, um die...

Read more

Filzpolierkörper Zylinder

Uncategorised

Filzpolierkörper Zylinder

Die Filzpolierkörper werden in Verbindung mit Schmirgelemulsion oder sonstigen Poliermitteln zur Oberflächenverfeinerung vorgeschliffener Teile eingesetzt. Empfohlene Umfangsgeschwindigkeit: 5-10 m/s. Schaft 6 mm.   Hier gibt es weitere Beratung

Read more
   

 CBN- und Diamant - Schleifwerkzeuge



Diamantschleifscheiben und CBN-Schleifscheiben sind heute unverzichtbare Werkzeuge, um mit hoher Präzision sehr harte Materialien zu schleifen, wie: Hartmetalle (z. B. Wolframkarbid), Keramik, Glas, Naturdiamanten oder PKD / PKB**), HSS und gehärtete Stähle.

 

*) Cubisches Bornitrid
**) polykristalliner Diamant, bzw. polykristallines Bornitrid

 

Wir liefern Ihnen Diamant- und CBN - Schleifwerkzeuge in

  • allen gängigen Formen nach FEPA - Formenkatalog (Spezialformen nach Ihrer Zeichnung bitte anfragen)
  • Kunstharz-, Metall-, keramischen und galvanischen Bindungen
  • Abmessungen von Ø 3 - Ø 760 mm, galvanische Stifte ab Ø 0,5 mm
  • Zusammensetzungen für
    • o Trockenschliff
    • o Emulsions- oder Ölkühlschmierung
    • o Grob- oder Polierschliff
    • o Normal- oder Tiefschliff
    • o crushierbare, profilierbare Keramikbindungen

Für das Abziehen von Diamant- und CBN-Schleifscheiben mit geraden Belägen liefern wir Ihnen ein bremsgesteuertes Abrichtgerät mit Siliziumkarbidscheiben. Um die Schnittigkeit der Scheiben wiederherzustellen ist gelegentliches Aufrauen mit feinkörnigen Abziehstäben notwendig, die wir Ihnen ebenfalls ab Lager liefern können.

 

Wenn Sie bereits Diamant- oder CBN - Schleifwerkzeuge einsetzen oder dieses beabsichtigen, bitten wir um Ihre Anfrage. Gerne beraten wir Sie in Ihrem Hause über das ideale Werkzeug für Ihre Anwendungsfälle.

 

Nehmen Sie mit uns KONTAKT auf !

Charakteristisch für Diamantschleifwerkzeuge und CBN-Schleifwerkzeuge ist der dünne, schleifaktive Belag aus Diamant- oder CBN-Korn und Bindemittel, der auf einen Trägerkörper aus Metall, einem Metallpulver-Kunststoff-Gemisch, Bakelit oder Keramik aufgebracht ist.

 

Die Formen der Schleifwerkzeuge werden nach der FEPA - Norm mit einem Zahlen-Buchstaben-Code bezeichnet, in dem die Form des Trägerkörpers und des Belages, sowie die Anordnung des Belages am Trägerkörper verschlüsselt sind. Ist Ihnen der Formcode Ihrer Scheiben unbekannt, faxen Sie uns bitte eine Handskizze.

 

Der Diamant:

 

Dank seiner Härte und seinem hohen Verschleißwiderstand ist der Diamant das beste Schleifmittel für harte, schwer zerspanbare Werkstoffe mit kurzen Spänen oder staubförmigem Abrieb, wie z. B. Hartmetall, Keramik, Glas, GFK, Graphit, Ferrit, harte, plasmagesprühte Verschleißschutzlegierungen, Halbleiter oder Naturdiamant. Für das Finishen (Polieren) von Stählen und Guss werden sehr feinkörnige Diamantwerkzeuge verwendet. Überwiegend wird synthetischer Diamant verwendet, oft mit metallischen Ummantelungen für höheren Halt in der Bindung und bessere Wärmeableitung. Naturdiamant wird vorwiegend bei galvanisch gebundenen Werkzeugen oder Spezialanwendungen eingesetzt.

 

Kubisches Bornitrid (CBN):

 

Dieses synthetische Schleifmittel wird mit dem gleichen Verfahren aus Bornitridpulver gewonnen, wie synthetischer Diamant aus Graphit. CBN ist nicht so hart wie Diamant, hat aber schärfere Kanten, enthält keinen Kohlenstoff und ist thermisch stabiler. Es ist das beste Schleifmittel für gehärtete, karbidbildende Werkstoffe (in der Regel über 50 HRc) mit langen oder kurzen Spänen, wie z. B. Stahl, HSS, Guss und Nickellegierungen. Mit CBN geschliffene Zerspanungswerkzeuge haben längere Standzeiten, weil das Material an der Schneidkante nicht beschädigt wird (kein Ausbruch der Karbide).

 

Die Korngröße:

 

In Europa wird die Körnung ebenfalls nach einer FEPA-Norm bezeichnet. Die Zahlenreihe gibt den durchschnittlichen Durchmesser der Diamant- oder CBN-Körner in Mikrometer an. Bei Anfragen geben Sie uns bitte die auf Ihren Scheiben eingravierte Bezeichnung an.

 

Die Bindungen:

 

Kunstharzbindungen sind am weitesten verbreitet, weil sie vielseitig in den Anwendungen, in vielen Formen und Abmessungen verfügbar und kostengünstig zu verarbeiten sind. Es gibt Varianten für Trocken- und für Nassschliff. Nach dem Abziehen (Abrichten) der Schleifkörper müssen Kunstharzbindungen mit feinkörnigen, keramischen Stäbchen aufgeraut werden, um die Schleifkörner aus der Bindungsmasse freizulegen.

 

Metallbindungen sind am widerstandsfähigsten gegen mechanische und thermische Belastungen. Sie werden für Trennschleifscheiben und Tiefschliffoperationen (z. B. Nutenschleifen in Spiralbohrer) verwendet und eignen sich für hohe Umfangsgeschwindigkeiten. Abziehen, Profilieren und Aufrauen der Metallbindungen ist sehr aufwendig. Es erfolgt oft auf separaten Maschinen mit keramischen Siliziumkarbidschleifscheiben.

 

Keramische Bindungen bieten durch ihre hervorragenden Schneideigenschaften gleiche oder bessere Leistungen als Kunstharzbindungen. Die porösen Keramiken bieten Spanraum und lassen sich zumeist in einem Arbeitsgang abziehen und aufrauen. Sie finden vorwiegend Verwendung beim Innenschleifen, aber auch beim Profilschleifen komplexer Formen, weil spezielle Keramikbindungen sich für das crushieren mit Stahl- oder Diamantprofilrollen eignen.

 

Galvanisch gebundene Schleifwerkzeuge haben nur eine einzige Schicht Diamant- oder CBN-Schleifkorn. Ein Abziehen dieser Scheiben ist nicht erforderlich, die Standzeit aber deutlich geringer als bei anderen Bindungen, zudem sinkt die Verspanungsleistung mit der Einsatzzeit der Werkzeuge. Sie eignen sich hervorragend für das Profilschleifen, weil die Profilkontur schon im Trägerkörper vorgegeben ist und der Verschleiß des Belages das Profil nur minimal verändert. Es sind extrem hohe Umfangsgeschwindigkeiten möglich (Hochgeschwindigkeitsschleifen bis 200 m/s), da der Belag nicht abplatzen kann.

 

Die Konzentration:

 

Das Verhältnis zwischen dem Gewicht des Schleifmittels und des Belagsvolumens wird als Konzentration bezeichnet und in Karat/cm³ gemessen. Eventuelle metallische Kornummantelungen werden nicht berücksichtigt. Gewöhnlich werden drei Konzentrationsklassen angeboten:

 

50 (Q) = 2,2 ct/cm³ 75 (T) = 3,3 ct/cm³ 100 (W) = 4,4 ct/cm³

 

Der in Klammern angegebene Buchstabe ist die bei NORTON übliche Konzentrationsbezeichnung für CBN - Schleifscheiben. Für Sonderanwendungen stehen höhere oder niedrigere Konzentrationen zur Verfügung.

 

Aufspannen und Zentrieren:

 

Diamant- und CBN-Schleifscheiben sind Präzisionswerkzeuge. Sie werden geschliffen und ausgewuchtet geliefert. Bohrungen werden nach ISO H7 für Wellen ISO g6 gefertigt. Die Flansche müssen innerhalb 0,01 mm eben und schlagfrei sein. Die Scheiben bitte mit Sorgfalt und ohne Beschädigungen montieren. Anschließend bitte Rundlauf und Seitenschlag mit einer Messuhr auf die maximal zulässige Toleranz von 0,02 mm prüfen und gegebenenfalls korrigieren oder Scheibe abrichten.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der für Ihre Anwendungen optimalen Diamant- oder CBN - Schleifwerkzeuge. Bitte schicken Sie uns Ihre diesbezüglichen Anfragen.

   
© Schleiftechnik Ring

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (29)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok